Foto von Dr. Thomas WeißenbornDr. Thomas Weißenborn
Dozent am mbs

Am mbs fasziniert mich die Einheit in Vielfalt: unterschiedliche Charaktere, Hintergründe, Theologien und Berufe, aber eine große Offenheit und die Bereitschaft, auf einander zu hören und von einander zu lernen.

m-b-s.org

Foto von Gunther BenderothGunther Benderoth
Dozent für Recht und Verwaltung

Ich bin dankbar mit jungen Menschen arbeiten zu dürfen. Meine Arbeit soll dazu beitragen, sie zukünftig vor Unannehmlichkeiten zu bewahren, wenngleich dies nicht immer zu verhindern ist. Die Kolleginnen und Kollegen, an die ich mich bei Unklarheiten stets vertrauensvoll wenden kann, sind eine Bereicherung meiner Arbeitswelt. Deshalb hoffe ich noch eine gute Zeit im mbs tätig sein zu können...

mbs-bibelseminar.de

Foto von Tobias MüllerTobias Müller
Dozent am mbs

Mich begeistert am mbs, dass "lebenslange Lernen" ermöglicht wird. Im Rahmen der mbs_akademie und des mbs_studienprogrammes können sowohl persönliche als auch fachliche Kompetenzen erweitert werden. Ehren- und hauptamtlicher Einsatz wird dadurch unterstützt und professionalisiert.

mbs-akademie.de

Gesellschaftstransformation


Bild vom 07.11.2013Das Marburger Bildungs- und Studienzentrum (mbs) bietet mit dem Studienprogramm Gesellschaftstransformation ein akademisches, interdisziplinäres Programm an, das in zwei Phasen zu einem "Master of Theology" führt und für Aufgaben in den Praxisfeldern zwischen Gemeinde, Mission und Gesellschaft qualifiziert.

Phase 1 besteht aus einem viersemestrigen, berufsbegleitenden akademischen Aufbauprogramm, das von der staatlichen Universität von Südafrika (UNISA) und der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa (GBFE) akkreditiert ist und mit einem Diplom (GBFE) endet. Mit diesem Abschluss kann in einem zweiten Schritt innerhalb von zwei bis vier Semestern an der UNISA ein "Master of Theology" erworben werden (wahlweise in den Disziplinen Praktische Theologie, Missionswissenschaft oder Christliche Spiritualität). Dieser ist ein international anerkannter akademischer Grad, der in Deutschland sowie weltweit geführt werden darf.

Das Studienprogramm Gesellschaftstransformation (Transformation Studies)
  • Phase 1: Akademisches Aufbauprogramm (Diplom GBFE)
  • Phase 2: Masterarbeit (Master of Theology/UNISA)


Schritt 1: Diplom (GBFE)
  • 4 Semester Regelstudienzeit (kann wahlweise auch auf 6 oder 8 Semester ausgedehnt werden)
  • 8 Module insgesamt (45 CP)
  • Ein Modul besteht aus einer fünftägigen Studienwoche mit Präsenzunterricht sowie intensiver Vor- und Nacharbeit (5 CP).
  • Hinzu kommen pro Studienjahr drei Forschungstage der GBFE (1 CP) sowie ein Praxisprojekt (12 CP), das sich inklusive Vorbereitung über die gesamte Studienzeit erstreckt und in die Masterarbeit einfließt. Das Praxisprojekt kann in den Feldern Gemeinde, Gesellschaft und / oder Mission absolviert werden. Es besteht die Möglichkeit, ein eigenes Projekt einzubringen oder ein Projekt vermittelt zu bekommen.


Schritt 2: Master of Theology (UNISA)
  • 2 Semester Regelstudienzeit (kann auch in vier Semestern absolviert werden)
  • Die Masterarbeit besteht aus einer bis zu 150-seitigen Arbeit, die von Supervisoren betreut und von unabhängigen Gutachtern der UNISA bewertet wird. Dabei handelt es sich um eine Forschungsarbeit, die an das Praxisprojekt gekoppelt ist und bereits in Schritt 1 vorbereitet wird.


Voraussetzungen für das Studienprogramm:
  • eine theologische Ausbildung, die mit einem Bachelor (Theologie) oder einem vergleichbaren Abschluss abgeschlossen wurde (180 Credit Points). Als Quereinsteiger ist auch der Einstieg über einen nicht-theologischen Universitätsabschluss möglich. In diesem Fall ist ein theologisches Grundlagenprogramm vor oder parallel zum Aufbauprogramm zu absolvieren. Dieses besteht aus vier Modulen (AT, NT, Systematische Theologie und Praktische Theologie) und wird von der GBFE verantwortet und durchgeführt.
  • eine Bewerbung sowie ein Bewerbungsgespräch mit der Studienleitung

↑ nach oben